Die neue "Is(s) von hier" mit Nordkreis-Fokus

Der Landkreis Osnabrück hat in Kooperation mit der Neuen Osnabrücker Zeitung zum dritten Mal die Broschüre „Is(s) von hier“ veröffentlicht und möchte damit einerseits Bürger*innen für das Thema klimabewusste Ernährung sensibilisieren und andererseits regionale Erzeuger bekannter machen. Mit dabei auch Berichte über Erzeuger aus dem Nordkreis, die von Ihren Projekten und Ideen erzählen. Und auch ein kleiner Beitrag über das ILEK-Themenjahr Regional! ist dabei!

„Is(s) von hier“ wird kostenfrei verteilt und ausgelegt, um möglichst viele Leser*innen zu erreichen. Auch online kann "durchgblättert" werden.

>>>Hier gehts zur "Is(s) von hier 2021

Das soll so sein...für mehr Artenvielfalt!

Unter dem Motto "Das soll so sein...für mehr Artenvielfalt!" steht die Umstellung der Pflege kommunaler Flächen in den vier Nordkreis-Samtgemeinden.

>>>Hier geht es zu näheren Informationen.

Ministerin Otte-Kinast zu Besuch im NOL

Am 16.08.2021 war Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast zu Gast in der ILE-Region NOL. Die vier Samtgemeindebürgermeister*innen hatten die Ministerin eingeladen, um über die erfolgreiche Zusammenarbeit der Region der letzten Jahre zu berichten und um drei erfolgreiche Projekte, die mit Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung (ZILE) im Nordkreis Osnabrück gefördert worden sind, vorzustellen. In Voltlage in der Samtgemeinde Neuenkirchen ist eine neue Dorfküche entstanden, in der Gemeinde Kettenkamp wird die ehemalige Gaststätte Klaus zu einem Dorfgemeinschaftshaus umgebaut  und in Quakenbrück konnte der örtliche Tennisverein durch einen Neubau Vereinsleben und sanitäre Anlagen für die neu geschaffenen Wohnmobilstellplätze kombinieren.

Hier gehts zum Presseartikel im BKR

Hier gehts zur Pressemitteilung des MLs

 

Regio-App

Quelle: LKOS

Die vier Samtgemeinden der ILEK-Region Nördliches Osnabrücker Land unterstützen den Landkreis Osnabrück bei der Etablierung der Regio-App in der Region. In der App können sich regionale Erzeuger*innen sowie Anbieter*innen regionaler Produkte, sich, ihre Produkte und Anbaumethoden präsentieren und so sichtbarer für Verbraucher*innen werden. Verbraucher*innen können sich die App ganz einfach auf Ihrem Smartphone herunterladen und nach regionalen Produkten suchen.

>>> mehr Infos zur Regio-App

Unternehmenstag 2021

Am 16. September fand der Unternehmenstag 2021 statt. Austragungsort war adidas in Rieste.

> Mehr Infos und Einblicke

Runder Tisch - Regional!

Am 06. Juli trafen sich Erzeuger*innen und Anbieter*innen regionaler Produkte aus dem Nordkreis auf dem Biohof der Familie Brummer-Bange in Ankum, um zusammen mit den Teilnehmenden zu überlegen, wie das Thema Regionale Produkte und deren Erzeuger*innen in der Region präsenter werden können.

Hier gehts zu weiteren Informationen...

 

Doppelte Tourismusförderung für den Nordkreis

Die Samtgemeinden im Nordkreis konnten erfolgreich ZILE-Fördermittel für die Aufwertung der Artland-Radtour und für das ILEK-Leitprojekt "Natur-Lern-Land-Schaft" einwerben.

>>> Mehr Infos dazu gibt es hier.

Online-Befragung - Regionale Produkte

In den vier Samtgemeinden Artland, Bersenbrück, Fürstenau und Neuenkirchen steht das Jahr 2021 als „ILEK-Themenjahr“ unter dem Motto „Regional!“. In diesem Jahr wollen wir die Vielfalt, Bedeutung und Vorteile regionaler Lebensmittel und weiterer Produkte aus der Region in den Fokus rücken und Erzeuger*innen und Vermarkter*innen stärken.

Um Angebote zu entwickeln, die Erzeuger*innen und Vermarkter*innen regionaler Produkte wirklich weiterhelfen können, wurde eine Online-Befragung mit Erzeuger*in oder Vermarkter*in regionaler Produkte von Anfang April bis Mitte Mai durchgeführt.

>>>Hier gelangen Sie zu den  zentralen Ergebnissen der Befragung und zu mehr Informationen über das aktuelle Themenjahr.

Waldpädagogik

Foto: Jürgen Christiansen

Die vier ILEK-Samtgemeinden haben ein Budget eingerichtet, mit dem Kindergärten und Schulen regionale Angebote im Wald durchführen können. Damit soll bei Kindern die Freude an der Natur geweckt und das Wissen und Verständnis für unsere Umwelt vermittelt werden.

>>> mehr Info zum Waldpädagogik-Budget