Mit freundlicher Unterstützung durch:

                    

 

Eckdaten
adidas Group
  • Donnerstag 16. September 2021
  • Adidas - Central Distribution Center
    Hildesheimer Straße 4-10, 49597 Rieste

  • 17:00 Uhr - voraus. Betriebsbesichtigungen Adidas

  • 19:00 Uhr - Programmteil
    „Gemeinwohlökonomie - auf dem Weg zu einer enkeltauglichen Wirtschaft."
    Weitere Infos: Webseite ecogood

  • Infostände: Fachkräftegewinnung in der Region
17:00 Betriebsbesichtigung

Vor dem Programmteil haben Sie die Möglichkeit, das austragende Unternehmen Adidas im Rahmen einer Betriebsbesichtigung kennenzulernen. Es werden mehrere Führungen gleichzeitig angeboten, um Corona-Regelungen einhalten zu können. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich.
Der Ablauf:

  • 17:00 Uhr - Treffpunkt bei: adidas, Hildesheimer Straße 4-10, 49597 Rieste
  • 17:15 Uhr - Start Betriebsbesichtigungen (ggf. zeitlich gestaffelt)
  • 18:30 Uhr - Empfang für den Programmteil

18:30 Empfang

Wir erwarten Sie für den Abend ab 18:30 mit einem Sektempfang und Fingerfood.

Unsere Unterstützer haben Infostände u.a. zum Thema Fachkräftegewinnung in der Region aufgebaut.

Zudem stellt sich die GWÖ-Regionagruppe Osnabrücker Land an einen Infostand vor.

19:00 Programm!

Das Programm beginnt um 19:00 Uhr mit:

  • einer kurzen Begrüßung
    Herr Knabke, Adidas
    Herr Wernke, Samtgemeindebürgermeister Bersenbrück

  • Tobias Daur
    Tobias Daur ist GWÖ-Berater, Bildungsreferent, Hochschul-Dozent für Gemeinwohl-Ökonomie und Koordinator der GWÖ Regionalgruppe Münsterland. Mit seinem Unternehmen lands bietet er Beratung, Konzepte und Kommunikation für gemeinwohlorientierte Unternehmen, Organisationen und Projekte.
    "Unsere derzeitige Wirtschaftsweise hat uns Wohlstand gebracht – und zerstört zugleich die Grundlagen unseres Lebens. Aber wir haben die Wahl: Unternehmen und Kommunen können auch zukunftsfähig wirtschaften. Die Gemeinwohl-Ökonomie zeigt den Weg: Unternehmen erhalten mit dem Gemeinwohl-Bericht ein Instrument um wertebasiert nachhaltig und sozial zu wirtschaften. Und Kommunen können mit der GWÖ ihre Nachhaltigkeitsstrategie entwickeln, kompatibel zu den Weltnachhaltigkeitszielen."

  • Amon Thein
    Amon Thein ist geschäftsführender Gesellschafter der Filmproduktion Schwarzseher GmbH und erzählt vom Weg der Schwarzseher zu Oldenburgs erstem Gemeinwohl-bilanzierenden Unternehmen. In seinem Vortrag spricht er über die Beweggründe und die gesammelten  Erfahrungen. Zugleich erzählt er aus der Praxis, wie Schwarzseher die GWÖ-Ziele in den Alltag intregriert hat.

Teilnehmer*innen

Eingeladen sind alle Unternehmer*innen aus den vier Samtgemeinden Artland, Bersenbrück, Fürstenau und Neuenkirchen sowie Wirtschaftsvertreter*innen von Verbänden, Kammern, Politik und Verwaltung.